Geschichtsdaten in Kürze von 1980 bis 1999

1991

Lothar Späth Ministerpräsident in BW tritt am 13.1. von seinem Amt zurück.
Neuer Ministerpräsident wird Erwin Teufel.
Weltweite Kriegsangst am 15/16.1.
Firmenbesichtigung des Ortschaftrates bei der Firma SIMILE-Homöopathie im Schutzanzug.
Musikschule Kraft besteht 15 Jahre.
Erschließung Baugebiet Stöcke Süd. Kanalisationsarbeiten.
Beginn der Fundamentarbeiten an der Brücke Richard-Haniel-Straße.
Am Badestrand brennen zwei Hütten, Brandstiftung. Auch die „Pflüger-Scheune“ beim Bitu-Mischwerk Herr wird ein Raub der Flammen. Im April wird ein Brandstifter gefasst.
Übergangskindergarten bei der Hauptschule wird erstellt.
Nahezu in ganz Sandweier gilt Tempo 30.
70 Jahre Musikverein Sandweier.
Jürgen Schneider Präsident der Gro-Ka-Ge erhält die Ehrennadel des Landes BW.
OB Wendt bei seiner zweiten OB Sprechstunde in Sandweier.
Der Bundestag beschließt den Umzug nach Berlin.
Die Modellfluggruppe feiert an ihrem Übungsgelände im Mittelfeld.
Am 29.6. wird die nördliche Brücke der B500 gesprengt.
Im Juli klettert das Thermometer auf 35 Grad.
25 Jahre Angelsport Sandweier.
Siegbert Durm, Reinhold Mayer, Lothar Laß erhalten die die Landesehrennadel aus der Hand von OB Wendt.
Fahrbahnverengung als Grünstreifen in der Mühlstraße, als Geschwindigkeitsbremse.
Beim örtlichen Bauhof geht Oskar Reiß und Edgar Seifried kommt.
Bürger Walter Ullrich schnitzt einen Bildstock der im „Oberwald“ zu bewundern ist.
Anton Schulz tritt nach 27 Jahren als Vorsitzender des Sängerbundes ab und wird Ehrenvositzender.
Für 50 jährige Vereinstreue erhält Josef Peter die Goldene Ehrennadel beim Fußballverein.
Der August bringt 36,1 Grad.
Eine Cessna stürzt im Gewann Hurst in ein Ackerfeld, Insassen kommen mit dem Schrecken davon.
Handball-Junior-Länderspiel in der Rheintalhalle.
Neben der Hauptschule zieht der Kindergarten ein.
Kanalisationsarbeiten in Höhe Nelkenstraße/Oosbachstraße. Ein Zwischenpumpwerk entfällt.
Schwesterhaus in Sandweier wird aufgelöst und die Schwesterstation zum 1. September aufgehoben.
Schwester Niceta und Schwester Ulfrieda verlassen Sandweier.
Der Schützenverein Sandweier wird durch die Fusion mit dem Pistolensportclub Baden-Baden in Schützenverein-PSCV-Waidmannslust 1908 Sandweier e.V. umbenannt.
30 Jahre Peterbeton.
Die neue Brücke in der Richard-Haniel-Straße kann befahren werden.
Oberstudienrat a.D. Geistlicher Rat Emil Kraft feiert 50 jähriges Priesterjubiläum.
Das Pfarrhaus der Kath. Kirchengemeinde ist renoviert und wird mit Segnung seiner Bestimmung übergeben.
Die Tennisanlage des Turnvereins wird auf acht Felder erweitert.
Oberschützenmeister und 1. Vorsitzender des Schützenvereins Sandweier „Waimannsheil“ erhält die Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg.
Die Bushaltestelle Römerstr. Süd wird zurückgebaut. Die Busse müssen wieder auf der Straße halten. Die Bucht soll begrünt werden.
Der Erste Vorsitz  des Sängerbund 1869 Sandweier e.V. geht von Anton Schulz an Walter Mühlfeit.
Der Heimatverein Sandweier e.V. gibt das von Herrn Oberforstrat a.D. Dr. Lothar Brandstetter verfaßte Waldbuch mit dem Titel „Aus der Vergangenheit des Sandweierer Waldes“ heraus.

1990

OV Rudolf Hofmann wird für weitere 5 Jahre Amtszeit vom Gemeinderat einstimmig bestätigt. Gerd Kühl und Kurt Liebenstein werden OV Stellvertreter.
Bürger Erich Merkel ist 2500 Spender beim Blutspendetermin in Sandweier.
Sturm mit Orkanböen am 25. 1.
Bei der Gro-Ka-Ge trifft eine Abordung aus Hohndorf ein und im gleichen Monat fand ein Gegenbesuch statt.
Unser Vertreter im Bundestag Bernhard Friedmann wechselt nach 14 Jahren in den Europäischen Rechnungshof.
Orkanartiger Sturm am 14. und 15. Februar mit Schäden an Gebäuden und Fahrzeugen.
Planfeststellungsbeschluß zum Ausbau der Autobahn.
Wohnungsbrand in der Kiefernstraße.
Hitzerekord mit 20 Grad am 20. Februar.
Wieder orkanartige Stürme und es wird kalt, aber kein Schnee. Im März auch Stürme mit Personenschäden.
Grünes Licht des Ortschaftsrates  für den Bau eines neuen Kindergarten im „Stöcke“.
Ulrich Wendt wird Oberbürgermeister. OB Walter Carlein geht mit dem 31. Mai in den Ruhestand und wird Ehrenbürger der Stadt, nach 21 Jahren im Amt.
Der Schwerverkehr soll endlich von der Richard Haniel Straße an die Autobahn angeschlossen werden.
Sängerbund und Schule gestalten gemeinsames Frühlingsfest in der Rheintalhalle.
500 Jahrestag der Walburga-Verehrung.
Für die Handballer, Abstieg aus der Oberliga.
10. ökumenisches Pfarrfest auf dem Festplatz.
Die F-Jugend des FV Sandweier wird Bezirksmeister.
Mit dem 28. Mai tritt die Währungs- Wirtschaft- und Sozialunion mit der DDR zum 2.7. 1990 in Kraft.
Zwei 19 jährige legen zwei Flächenbrände auf der Gemarkung Sandweier. Die Feuerwehr kann größeren Schaden verhindern.
Am 2. August sind es 38 Grad.
Unbekannte zerschneiden die Zeltplanen am Festplatz und richten unnötige Kosten an.
Wohnungsbrand in der Heckenstraße, eine Waschmaschine brennt.
Ausbau der Autobahn in Höhe Sandweiers beginnt. Bauzeit ca. 4 Jahre.
Die Friedenskapelle wird 100 Jahre alt.
Pfarrverweser Franz Schmerbeck verläßt Sandweier, Nachfolger wird Klaus Vornberger.
Ein Pavillion in Leichtbauweise als Übergangslösung für den Kindergarten in Hauptschulnähe.
Die Seitenteile der Bühne am Festplatz werden mit festen Mauerwerk versehen.
Die Straßen im Neubaugebiet „Stöcke-Süd“ erhalten Namen. Rheintalstraße, Am Landgraben, Eisweiherweg, Immenlach, Am Morgengraben.
Die Tempo 30 km/h Zone wird ausgeweitet.
Förderung von Vereins und Jugendarbeit durch einen Beitrag der Firma Peterbeton.
Ausstellung in der Raiffeisenbank Thema „Postgeschichte in Sandweier“.
Wahlbeteiligung bei der Bundestagswahl in Sandweier 76,6%, Erststimmen CDU 51,6 %, SPD 26,93 %, FDP/DVP 12,68 %, Grüne 4,67 %, andere 4,05 %.
Zweitstimmen CDU 52,81 %, SPD 28,95 %, FDP/DVP 9,57 %, Grüne 6,87 %, andere 1,80 %. Gewählt ist Peter Götz CDU in Direktwahl. Olaf Feldmann über die Landesliste.

1989

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Kommentare wurden geschloßen.