Geschichtsdaten in Kürze von 1980 bis 1999

1993

Pflanzarbeiten im Bereich Iffezheimer Straße, Teil Niederwald/Oberwaldstraße werden abgeschlossen.
Sandweier erhält ab dem 1.7.1993, die neue Postleitzahl 76532. Die alte 7570 hat am Monatsende ausgedient.
Das laufende Fluhrbereinigungsverfahren Oos/Sandweier nimmt eine weitere Hürde. Die Wunschtermine laufen an.
Die Kinderspielplätze werden überholt.
Vier Fliegerbomben in einer Sandgrube im Sandweierer Wald, Richtung Rastatt, werden gefunden und entschärft.
Ein PKW Fahrer aus dem Landkreis Rastatt rast in der B3  Kurve gegen eine Hauswand und die Feuerwehr  braucht eine Stunde um ihn aus dem Schrotthaufen schwerverletzt zu holen. Es zeigt die gefährliche Ortsdurchfahrt.
Der Ortschaftsrat befasst sich mit Gewerbeflächen.
Hügelsheim und Rheinmünster diskutieren über die Verwendung des bisher von den kanadischen Truppen benutzten Flugplatz. Der Ooser Flugplatz wird mit einbezogen. (Später etwickelt sich aus dem kanadischen Flugplatz, der Baden-Airport)
In Oos wird weiter über die B3 neu diskutiert.
Die Autobahnauffahrt in Richtung Karlsruhe ist für den gesamten Verkehr geöffnet.
Der Ortschaftsrat hat vor Ort Festlegungen wegen des neuen Ortsbrunnen getroffen.
Ella und Franz Schmidt geben das letzte familiär geführte Lebensmittelgeschäft altershalber auf. Tradition geht zu Ende.
Schützenverein Sandweier weiht unterirdische Schießanlage im Juni ein.
Bürgersprechstunde des OB Wendt in Sandweier.
Der langjährige  (1962 – 1982) Gemeinde und Ortschaftsrat Ludwig Schulz stirbt mit 60 Jahren am 19.Juli.
Bankraub in der Volksbank (früher Raiffeisenbank) 86 000 DM werden geraubt.
Die Mitbegründerin des Altenwerk Sandweier Ella Matz erhält die Ehrennadel des Landes BW als Leiterin von Anfang an (Das Altenwerk wird 20 Jahre).
Brandschutzwoche und Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr am 18.9.1993.
Ein mutmaßlicher Täter des Bankraubes sitzt in Untersuchungshaft.
Wiederholter Bombenfund. Diesmal lag die 125 kg Bombe schon im Kiessilo. Gott sei Dank ist bei der Entschärfung und vorher beim Transport durch Sandweier nichts passiert. Sie lag auch im Sandweierer Wald im Kiesabbaugebiet.
Die Gro-Ka-Ge vereinbart einen regelmäßigen Austausch mit dem Kulturverein Pro Loco der Baden-Badener Partnerstadt Moncalieri und Franco Ceste zum Konsul der Gro-Ka-Ge ernannt.
Der Sonderclub Sandweier 1903 e.V. wird in das Vereinsregister eingetragen.
Das religiöse Denkmal „Der Kreuztragende“ an der Ecke Römer/Hirtenstraße wird 100 Jahre alt. Prozession am 26.9.1993.
Das Heimatmuseum öffnet seine Pforten am 27.9.1993.
Don Emilio“ Oberstudienrat a.D. Geistlicher Rat Emil Kraft feiert seinen 80 Geburtstag mit einem Abschiedgottesdienst in der Pfarrkirche. Er verbringt seinen Lebensabend in einem Altersheim in der Stadtmitte.
Spatenstich für den Kindergarten hinter der Rheintalhalle am 24.9. im Beisein von OB Wendt.
Die DLRG-Ortsgruppe erhält aus Spendenmittel ein neues Transportfahrzeug, mit kirchlicher Weihe.
Ortschaftsrat besichtigt Problempunkte.
Die Deutsche Handballnationalmannschaft trägt gegen den südbadischen Bundesligist Schutterwald ein Freundschaftsspiel in der Rheintalhalle aus.
Der Vertrag für die Nutzung des Jagdhauses als Museum und Bürgerbegegnungsstätte wird zwischen Vertretern der Stadtverwaltung und dem Heimatverein unterzeichnet.
Grenzzeichen für die Flurbereinigung Oos/Sandweier im Bereich Richard-Haniel-Straße werden gesetzt.
Der Feuerwehrchef Heinz Gärtner stirbt im Alter von 56 Jahren.
Der Fahrradweg entlang der Richard-Haniel-Straße wird im Bereich des Leis-Sees ausgebaut.
Der ehemalige Gemeinderat (1956 – 1967) Friedrich Schäfer stirbt.
Eisregen am 24.11.1993.

1992

Die Umgestaltung der Iffezheimer Straße beginnt.
Konrektor Joachim Aurich geht und wird Rektor der GHS Au am Rhein
Badische Meisterschaften im Gardetanz in der Rheintalhalle.
Für den 6 spurigen Ausbau der Autobahn liegen ergänzende Planungsunterlagen vor.
Die vieldiskutierte B3 Umgehung von Sandweier macht wieder „Furore“.
Ortschaftrat Hartmut Frietsch verlässt nach 9 Jahren den Ortschaftsrat. Nachfolger wird Ignaz Schäfer.
Die Handballmädchen des TV Sandweiers werden Südbadischer Meister.
Die II. Handball-Mannschaft des TV wird Meister in der Bezirksklasse.
Die I. Mannschaft des FV wird Stadtmeister im Hallenfußball.
Parzielle Begrünungen an einigen Stellen in Sandweier, auch als Geschwindigkeitsbegrenzung.
Ein Teil des Radweges an der Richard Haniel Straße ist fertiggestellt.
Raiffeisenbank und Volksbank Baden-Baden fusionieren, Entscheidung am 13. April 1992.
Ortschaftsrat, Gemeinderat und Stadtspitze möchten statt 16 m Lärmschutzwand eine Eindeckelung.
Ein Erdbeben im deutsch/holländischen Raum macht sich auch hier bemerkbar.
Durch Streik fahren an einigen Tagen die Busse nicht. Auch die Müllabfuhr streikt.
Bürgeraussprache mit OB Wendt, auch über das Gebiet „Oberfeld“.
Am 16. Mai wird der zweite Teil der alten B500 Brücke gesprengt. Der Verkehr geht schon über den neuerbauten 1. Brückenteil.
Die Umgestaltung der Iffezheimer Str. ist im Mai, bis auf die Straßenbeleuchtung abgeschlossen.
Bürgerbeteiligung bei der Planungsänderung für „Stöcke-Süd“.
Rudolf Hofmann ist 25 Jahre Bürgermeister bzw. Ortsvorsteher, bei einer Gesamtdienstzeit von 38 Jahren.
Am 24.6. hatten wir bei Unwettern Glück, keine Schäden. Diese waren im Murgtal und im Rebland.
Die Bürgers-Tochter Beate Ullrich legt in der Klosterkirche der Zisterzienserinnenabtei ihr ewiges Gelübte als Ordensfrau ab. Nun trägt sie den Namen „Maria Beniga“.
20 Jahre Tennisabteilung, Rückschau.
Am 21 Juli Unwetter mit Sturm und Hagel. Auch wir bleiben nicht verschont. 600 Festmeter Laubholz werden zu Sturmholz.
Tagestemperaturen von 34 Grad im Juli.
Der Erste Vorsitz der Katholischen Frauengemeinschaft geht von Gisela Ottavy an Emma Stüber geb. Isenmann.
70 jähriges Jubiläum des Fußballvereins Sandweier e.V.
17. Mittelbadisches Narrentreffen beim Sommerfest der Gro-Ka-Ge.
In der „Uchtwaid“ beginnt der Bau für ein Anschlußstück für das Daimler- Benz- Gelände, das über Sandweierer Gemarkung führt.
Planerörterungstermin wegen des Lärmschutwalles an der Autobahn am 20.8. in der Rheintalhalle. Entscheidung für oder gegen Überdeckelung nicht vor einem Jahr.
Heinz Kappenberger wird am 9.9. Konrektor.
Weinfest bei der Freiwilligen Feuerwehr im Feuerwehrgerätehaus.
Außentermine des Ortschaftrates (Wald und Feld, sowie Dorfbrunnen in der Ortsmitte).
Dorfhock des Musikvereines an der Hauptschule. Später erfolgte noch eine Spende an die Schule.
Pfarrer Klaus Vornberger wird offiziell in sein Amt eingeführt.
Lebensmittel-Hilfsaktion für Bosnien bei der Firma Claus Reformwaren.
Spende für Kindergärten und Schulen zur verbesserten Beschaffung durch die Firma Eichelberger.
Die Planung für den Kindergarten-Neubau hinter der Rheintalhalle wird dem Ortschaftsrat vorgestellt.
Vereinsvertreter treffen sich.
Bei der Gro-Ka-Ge übergibt die bisherige Tränerin die Leitung an Renate Kappler, Volker Zutavern und Angela Horzel
Die erste Jugendkapelle beim Musikverein wurde von Harry Heberle gegründet mit den Dirigenten Ralf Zuber und Anja Walter.
Gisela Ottavy übergibt die Leitung der Kath. Frauengemeinschaft in jüngere Hände. Sie erhält die Ehrennadel des Landes BW mit Urkunde.
Tragischer Unglücksfall in der Hauenebersteiner Straße. Zwei Personen sterben in einer Garage bei einer Autoreparatur.
Die Anzahl der Wahlberechtigten bei der Landtagswahl lag bei 3293 Personen. Die Wahlbeteiligung lag bei 67,8 %.
CDU 43,68 %, SPD 32,40 %, Grüne 6,32 %, FDP/DVP 4,03 %, REP 10,95 %, NPD 0,7 %, ÖDP 1,92 %.

1991

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10


Kommentare wurden geschloßen.