Feb 11 2016

Besuchen sie unser Heimatmuseum


Sehr geehrte Gäste.

Wir begrüßen Sie auch 2016 recht herzlich auf den Seiten des Heimatmuseums und des Heimatvereins Sandweier e.V.
Auf unseren Seiten haben wir versucht die Vielzahl der Geschehnisse in und um unseren Ort darzustellen.

Wir begrüßen Sie gerne, neben unseren Veranstaltungen, auch in unserem schönen Jagdhaus von 1602 und zeigen ihnen gerne unsere Ausstellungsstücke. Der Eintritt ist frei.

Heimatmuseum-Jagdhaus IMG 6478-300x225 in Besuchen sie unser Heimatmuseum


Heimatmuseum Sandweier

An der Wendelgasse, Römerstr. 24, 76532 Baden-Baden-Sandweier

 

Führungen sind auf Anfrage und Voranmeldung möglich
unter der  Tel.: 07221/802545 (Vorsitzender Florian Gantner)

Offenes Museum 2016 am: ab 14 Uhr

So 18. September 2016 Hockfest mit Strickkreis-Ausstellung “Puppen und Bären”

Gäste und Besucher sind herzlich Willkommen.

—————-

Sehr geehrte Gäste.

Neben der Möglichkeit eines Museumsbesuches in unserem schönem Jagdhaus von 1602 und dem Ökonomiegebäudes finden sie hier auf unseren Internetseiten noch viele Informationen in und um Sandweier.

Hinweisen möchte wir Sie auch noch auf unser Heimatbuch Sandweier, in dem natürlich noch viel mehr Dinge unseres Heimatdorfes enthalten sind. (unter Bücher zu finden)

Auf unseren Internetseiten finden Sie unter „Geschichte“ z. B. die Geschichtsdaten in Kürze bis 1722.
Im „Jahresrückblick Heimatverein“ können Sie die Zeiten seit der Gründung des Heimatvereins nachlesen.
Der Bereich „Erzählenswert“ enthält.

·   veröffentlichte Informationen über christliche Bräuche,

·   das Nachkriegsgeschehen unserer Gemeinde,

·   alte Flurnamen oder Flurwege

·   über die Geggenau

·   Geschichte der Hebammen

·   den Radfahrverein Immergrün

·   die Sandbauern

·   Auswanderungen

·   Mittelalterlicher Ackerbau

·   Kriegerdenkmäler

·   unser Jagdhaus

·   Geschichte des Jagdhauses

·   Renovationsprotokoll

·   Flugsanddünen

·   Bürgersöhne als badische Soldaten in Spanien und Rußland

·   die Luftschiffhalle

·   Schankwirtschaften – Gastwirtschaften

·   Aufbruch in die Fremde

·   „d´Sondwiermer Schbroch“

·   Sandweierer Wald in Karlsruhe

·   Örtliche Bausubstanz

·   das Fachwerkhaus

·   Bewahrung örtlichen Kulturgutes

Das ist natürlich nur ein kleiner Auszug aus den vielen Seiten.
Vielleicht sind Sie neugierig geworden, auch auf ihre Geschichte.

“Wer seine Heimat liebt, der sollte die Wurzeln kennen”

Die Freunde und Helfer des Heimatvereins würden sich freuen Sie in unserem schönem Museum begrüßen zu können.

Haben Sie die Möglichkeit ehrenamtlich etwas Zeit aufbringen zu können, dann sind Sie gerne dazu aufgerufen uns bei der Arbeit im und um das Museum zu unterstützen. Ein Museum lebt von der Mitarbeit von Menschen wie “du und ich”.

Es gibt immer etwas zu tun und dazu werden Menschen aus den unterschiedlichsten Berufen und Erfahrungen gebraucht.

Die Möglichkeit das alte badische Kartenspiel “Cego” zu spielen, haben sie bei den Cego-Abenden am Mittwoch um 18 Uhr 30, auch schon seit einigen Jahren. Kommen Sie einfach vorbei.

Inzwischen hat sich eine Handarbeitsgruppe gebildet, die sich jeden Mittwoch um 14:30 Uhr trifft und in geselliger Runde  ihrem Hobby nachkommt. Wenn sie Lust haben kommen Sie doch einfach an einem Mittwoch zum Heimatmuseum.

Viel Freude auf unseren Seiten wünscht Ihnen ihr

Vorstand des Heimatverein Sandweier e.V.

Heimatmuseum-2 IMG 6482-300x213 in Besuchen sie unser Heimatmuseum


Heimatmuseum Sandweier mit Ökonomiegebäude


Sep 9 2016

Hock am Heimatmuseum am 18. September 2016

Einladung zum Hock am Heimatmuseum

Sonntag, 18. September 2016

Am Sonntag, den 18.09.2016 lädt der Heimatverein Sandweier e.V. ab 11.00 Uhr wieder zum traditionellen Hock am Heimatmuseum im Areal des Heimatmuseums in der Römerstraße 24 recht herzlich ein. Seit über zwanzig Jahren durchgeführt hat sich die Veranstaltung zu einem Treffpunkt der Sandweierer Bevölkerung entwickelt. Auch in diesem Jahr haben die Aktiven des Vereins viele Stunden ihrer Freizeit geopfert, um das Museumsgelände weiter zu entwickeln und zu gestalten. Zwei Themen bestimmen den diesjährigen Hock. Nach dem Erfolg des Buches „Rund ums Backöfele“, haben die Autoren Roland Schäfer und Theo Müller einen zweiten Band der Reihe erstellt. „Do gugge’ner, mir henn noch Dickriebe gnug“, führt abermals in vergangene Zeiten. Neben den amüsanten Geschichten werden auch einige Lieder und besondere Bezeichnungen des Dorfes aufgeführt.Dorfgeschichten-1-Titelseite-1-198x300 in Hock am Heimatmuseum am 18. September 2016

Des Weiteren ist in den oberen Räumen des Museums eine Sonderausstellung „Puppen und Bären“. Hier können die Besucher altes liebgewonnenes Spielzeug des vergangenen Jahrhunderts bestaunen. Die Ausstellung wurde von der Gruppe Strickliesel gestaltet.

B Renplakat-212x300 in Hock am Heimatmuseum am 18. September 2016

Der Hock wird auch in diesem Jahr in der gewohnt ruhigen und geselligen Art ohne Musikberieselung bis zum Einbruch der Dunkelheit stattfinden. Diese ruhige Atmosphäre eröffnet die Möglichkeit zu vielen guten Gesprächen an den Tischen im Festzelt. Während des Hocks werden durch Herrn Siegbert Schindler kostenlose Führungen durch das Museum angeboten. Kinder können sich unter Anleitung künstlerisch betätigen.

An einem Stand neben dem Zelt können während des Hocks das neue Buch sowie weitere Schriften des Heimatvereins erworben werden. Die Gruppe „Strickliesel“ gibt in der Kaffestube einen Einblick in ihre Arbeit und bietet einen Teil ihrer Erzeugnisse zu Gunsten der Vereinskasse an. Die Festküche bietet Wildgulasch mit Spätzle und Preiselbeeren, Steaks, Pommes frites, Bratwürste und Wurstsalat an. Zum Kaffee kann darüber hinaus Kuchen aus Sandweierer Haushalten verkostet werden. Während der Kaffeezeit wird um 15.00Uhr die Jugendkapelle der Musikvereine Sandweier und Baden Oos die offizielle Buchvorstellung umrahmen. Der Heimatverein Sandweier lädt hierzu herzlich ein.


Jul 15 2016

Kräuter-AG-Kinder überraschen Eltern beim Abschlußfest mit einem Kräutermenü

Am Donnerstag 14.07.16 feierten die Teilnehmer der Kräuter-AG ihr Abschlußfest auf dem Gelände des Heimatmuseums. Die Kinder bereiteten mit Ihrer Leiterin Andrea Heck ein leckeres Kräutermenü zu.
Abschlu Fest-Kr Uter-AG-3-800-300x225 in Kräuter-AG-Kinder überraschen Eltern beim Abschlußfest mit einem Kräutermenü

Führung durch den Kräutergarten

Zunächst führten die Kinder ihre Eltern in den Kräutergarten und erklärten die verschiedenen Kräuter in den Beeten.
Abschlu Fest-Kr Uter-AG-12-800-300x225 in Kräuter-AG-Kinder überraschen Eltern beim Abschlußfest mit einem Kräutermenü

Vorbereitung

Abschlu Fest-Kr Uter-AG-13-800-300x225 in Kräuter-AG-Kinder überraschen Eltern beim Abschlußfest mit einem Kräutermenü

Alle Kinder helfen dabei

Danach wurden die Eltern in das Ökonomiegebäude mit festlich eingedeckten Tischen geführt. Sichtlich erfreut bestaunten die Eltern die Leckereien, die da auf Sie warteten. Gemeinsam verspeisten wir einen Wildkräutersalat mit grünen Brötchen und Blütenbutter.
Abschlu Fest-Kr Uter-AG-15-800-300x225 in Kräuter-AG-Kinder überraschen Eltern beim Abschlußfest mit einem Kräutermenü

Grüne Brötchen

Als Getränk wurde eine Giersch-Minze-Limonade und Wasser gereicht. Zum süßen Schluß gab es einen leckeren Himbeer-Brombeer-Quark.
Abschlu Fest-Kr Uter-AG-5-800-300x225 in Kräuter-AG-Kinder überraschen Eltern beim Abschlußfest mit einem Kräutermenü

Abschluss im Handwerkerschopf

Abschlu Fest-Kr Uter-AG-6-800-300x225 in Kräuter-AG-Kinder überraschen Eltern beim Abschlußfest mit einem Kräutermenü

Gemeinsam probiert

Frau Andrea Heck bedankte sich ganz herzlich bei den Kindern für die rege Teilnahme und der tollen Mitarbeit während des Schuljahres.
Voller Stolz überreichte Sie jedem Kind sein Kräutertagebuch mit einer Teilnahme-Urkunde und einen Schneebesen, der aus den Tannenspitzen des Weihnachtsbaumes von den Kindern selbst hergestellt wurde.
Abschlu Fest-Kr Uter-AG-9-800-225x300 in Kräuter-AG-Kinder überraschen Eltern beim Abschlußfest mit einem Kräutermenü

Geschenk

Die herausragenden Leistungen zweier Schülerinnen wurde zudem noch mit einem “Kräuterpreis” belohnt.
Bilder: ©Andrea Heck