Nov 28 2022

Rückblick auf die Kunkelstubb 2022

Schon eine Stunde vor Beginn kamen die ersten Gäste, um sich gute Plätze zu sichern und vorab einen Blick in unseren neuen historischen Kalender „Es lebe der Sport“ zu werfen.

Um 18 Uhr 30 konnten wir dann in der vollen Aula der Grundschule Sandweier rund 120 Gäste begrüßen, denen wir rund zwei vergnügliche Stunden bieten konnten. Bei selbstgebackenem Schmalzbrot und Apfelmost konnte ausgiebig über das gesehene sinniert werden.


Neben einem Film über das historische Baden-Baden präsentierten wir einen Zusammenschnitt einer Ausgabe der Montagsmaler aus dem Jahre 1996, bei der drei Mitglieder des Sonderclubs teilnahmen. Das sorgte für viel Hallo und auch Gelächter über die damaligen Antworten zu den Fragen über das Vereinsleben, die die damalige Moderatorin Sigi Harreis den Sonderclublern gestellt hatte.
Durchaus nachdenklich stimmten Impressionen über die Veränderungen unserer Ortsmitte in Sandweier, von den 1960er Jahren bis heute. Die damals von Karl Kessler gemachten Super8 Aufnahmen über den Abriss des alten Rathauses lassen sich aus heutiger Zeit kaum noch nachvollziehen, was man dabei dachte und für fortschrittlich hielt.

Fotos: © Simon Hartmann


Der Erfolg der Veranstaltung nach der mehrjährigen Pause tat auch unseren Aktiven gut, so dass wir uns schon jetzt auf die nächste Kunkelstubb im nächsten Jahr freuen und vorbereiten werden.


Dez 2 2021

Geschichtsdaten in Kürze von 2021 bis 2025

2022

Das Jahr begann mit einer bis zum 27. Januar 2022 geltenden Coronaverordnung für Treffen mit geimmpften und genesenen mit höchstens 10 Personen im Inneren und 50 Personen im Freien. Ungeimpfte durften sich nur mit einem anderen Haushalt mit höchstens 2 Personen treffen.
Die ersten Tage des Jahres brachten nach etwas Regen Kälte mit Minusgraden um den 13.1.2022.
Ab dem 14.1.2022 galt wieder wegen gestiegener 7 Tage Inzidenz mit über 500 an zwei Tagen, eine nächtliche Ausgangsperre für Ungeimpfte zwischen 21 Uhr und 5 Uhr am Morgen.
Am 14.1.2022 lag der Inzidenzwert wegen Corona bei über 726,8.
Nachttemparaturen unter 0 Grad. Aber kein Schnee in Sandweier.
Zum 17.1.2022 stieg der Inzidenzwert auf 827,8.
Am 21.1.2022 gab es an der Kreuzung zur B3 neu von Sandweier/ Oos-West kommend wieder einen schweren Verkehrsunfall mit drei Fahrzeugen.
Am 31.01.2022 gab es auf der Richard-Haniel-Straße einen Autounfall in dem ein BMW 318 in Höhe der Gasabnahmestation auf einen Baum gefahren ist. Trotz suche Vorort konnte der Fahrer von ca. 100 Kräften nicht gefunden werden. Auch ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera war im Einsatz.
Der Januar endete mit Kälte und mit immer weiter steigenden Coronazahlen.
Der Februar begann mit etwas wärmeren Temperaturen aber auch mit Regen und Wind.
Am Montagnachmittag den 7.02.2022 kam es auf der Richard-Haniel-Straße an der Biegung zur L67 zu einem Verkehrsunfall. Ein LKW-Fahrer hat vermutlich das Vorfahrtsberechtigte Fahrzeug übersehen, dieses wollte zur B3 Neu.
Am Dienstag den 8.02.2022 suchte ein Hubschrauber nach einem 11 jährigem Jungen aus Haueneberstein der seit dem Morgen vermisst wurde.
Am 24.02.2022 maschieren russische Truppen in die freie unabhängige Ukraine ein. Ein trauriger Tag für die Welt.
Am 27.02.2022 immer noch Krieg in der Ukraine, Tausende sind auf der Flucht vor Putins Schergen. Er versucht seinen Druck mit der Aktivierung der Atom-Streitmacht als „natürlich“ Abwehr zu erhöhen. Die schlimmste Zeit seit Ende des zweiten Weltkriegs. Auch am 28.03.2022 ist immer noch der ungerechtfertigte grausame Krieg in der Ukraine. Mehrere Millionen Menschen mussten fliehen, meist Frauen mit ihren Kindern. Auch in Baden-Baden sind Kriegsflüchtlinge schon angekommen.
Am 23.03.2022 wurde die neue Brücke nach Haueneberstein mit einer dreimonatigen Verspätung freigegeben.
Das Fest der Goldene Hoczeit feierten das Ehepaar Maria und Viktor Schneider. Ortsvorsteher Wolfram Birk beglückwünschte das Jubelpaar mit Urkunden von Stadt und Land und Grüßen des Ortschaftsrates Sandweier.
Seit fast einem Monat kaum Regen. Nur Saharastaub legte sich auf alles.
Am 27.03.2022 wurde Herr Späth, mit der schlechtesten Wahlbeteiligung, von unter 40 %, im zweiten Wahlgang zum Oberbürgermeister der Stadt Baden-Baden gewählt.
Am 30.03.2022 und 31.03.2022 wurde es wieder kälter und es begann nach mehreren trockenen Wochen zu regnen.
Ihren 95. Geburtstag konnte Frau Lioba Fettig Mitte April feiern. Ortsvorsteher Wolfram Birk gratulierte zu diesem Jubiläum für Ortschaftsrat und Ortsverwaltung.
Noch immer Krieg in der Ukraine. Auch in Sandweier sind Kriegsvertriebene angekommen. Ein Ende ist nicht abzusehen.
Die kalten Tage im Mai sind durch Temperaturen mit bis zu 30 Grad in diesem Jahr ausgefallen. Wiederum kein Regen.
Auf dem Gelände des Heimatmuseums Sandweier musste die alte Buchsbaumhecke, durch den massiven Befall durch den Buchsbaumzünsler, leider durch das Gartenamt entfernt werden. Unzählige Kinder hatten in der Hecke gespielt.
Mitte Mai noch immer Krieg durch Putin, in der Ukraine die schon unzählige Menschen das Leben gekostet haben. Begleitet von unzähligen Kriegsverbrechen der russischen Armee und seinen Handlangern der Gruppe „Wagner“ trotz aller Bemühungen vieler Staaten ist es noch immer nicht zu mindest einem Waffenstillstand gekommen. Schreckliche Zeiten.
Ende Mai immer noch Krieg in der Ukraine. Putin als Kriegstreiber.
Kaum Regen in der zweiten Maihälfte, Wärme mit bis zu 31 Grad.
In den letzten Tagen des Mai wurde es kühler, aber trotzdem schönes Wetter.
Am 30.05.2022 wurde in der Ortschaftsratssitzung Frau Sabine Peter aus dem Gremium des Ortschaftsrates wegen Umzug verabschiedet. Die nächste Ersatzperson im Wahlvorschlag Frau Alexandra Steeb-Suchanek lehnte aus gesundheitlichen Gründen das Mandat ab, so das die nächste nachfolgende Ersatzperson Frau Angelina Louis in das Amt des Ortschaftsrates – Ortschaftsrätin verpflichtet wurde.
Mitte Juni gab es einen großen Hagelschauer und Sturm in der Nacht, wobei das Dach eines Betriebes im Industriebereich abgedeckt wurde und ca. 500 Bäume im Bereich der Richard Haniel Straße und zum Wasserwerk umgeworfen wurden. Auch innerhalb Sandweiers wurden Bäume entwurzelt und Dachziegel von den Dächern geworfen. Am 19. Juni stiegen die Temperaturen auf ca. 34 Grad und wärmer. Es ist zu trocken und die Wasserentnahme aus Flüssen und Bächen sind verboten worden.
Ende Juni sind wieder warme Tage, aber auch etwas Regen und Wind.
Auch im Juli und August hat sich nicht viel an dem warmen und trockenem Wetter geändert.
Die Friedhofsumgestaltung, in Sandweier, ist nun mit den neuen Wasserentnahmestellen abgeschlossen.
Am Donnerstag den 11. August musste die Feuerwehr in der Autobahnraststätte bei der Zufahrt zum Badestrand Sandweier einen 20 Quadratmeter großen Flächenbrand löschen.
Zum 27. August 2022 hat die Metzgerei Arno Kalt im CAP-Markt das Ladengeschäft geschlossen. Der Partysevices soll weiterhin aufrecht erhalten werden. Wieder ein altes langjähriges Geschäft in Sandweier weniger.
Ende August ist immer noch Krieg mit dem Einfall der Truppen Putins in der Ukraine. Die Ukrainer wehren sich tapfer gegen die alles zerstörenden Truppen Putins der jedigliches Völkerrecht mißachtet und auch auf diplomatische Gespräche nicht eingeht. Mehrere 10 000 Tote hat dieser sinnlose Krieg schon gekostet. Eine traurige Zeit.
Der Herbst war viel zu warm, auch wenn es Tage mit Regen gegeben hatte. Selbst Anfang November sind immer noch über 10 Grad.
Der Krieg in der Ukraine dauert immer noch an. Leider sterben noch immer Menschen in einem Sinnlosen Krieg.
Die Stadt überlegt was sie zum Stromsparen beitragen kann. Öffentliche Gebäude werden zum Teil nicht mehr am ganzrn Abend beleuchtet. Die Raumtemperatur soll in öffentlichen Gebäuden nicht mehr wie 19 Grad betragen. Jeder ist dazu aufgerufen seinen Beitrag zur Einsparung beizutragen.
Der Ortschaftsrat von Sandweier hat einstimmig im November 2022 für den Erweiterung des Waldorfkindergartens gestimmt. Die Ortschaftsräte sind außerdem dafür, dass den Betreibern ein Zuschuss von 2.294.000 Euro gewährt wird. Der Waldorfkindergarten soll 20 neue Plätze erhalten, die Bauarbeiten sollen voraussichtlich im Sommer 2023 beginnen und 18 Monate dauern. Damit könnte er Ende 2024 wieder in Betrieb gehen.
Zur Gedenkstunde zum Volkstrauertag lud die Ortsverwaltung Sandweir auf den Friedhof nach zweijähriger Pause ein. Ortsvorsteher Wolfram Birk hielt eine Ansprache in der er auf die wachsenden geopolitischen Spannungen hinwies. Der Musikverein Sandweier unterstützte die Gedenkstunde.
Der Heimatverein lud am 16. November 2022 nach zweijähriger Coronapause wieder zu einer Kunkelstubb in die Grundschule Sandweier ein. Rund 120 Gäste kamen zum Teil schon eine Stunde vorher um sich den neuen Historischen Kalender des Heimatvereins anzusehen. Filme über den Sonderclub bei den Montagsmalern im Jahre 1966, den Veränderungen in der Dorfmitte in den 1960 Jahren und des Rathausabrisses des alten Rathauses wurden gezeigt.
Goldene Hochzeit feierten das Ehepaar Kiefer am Anfang des Monats November. Ortsvorsteher Birk überbrachte Glückwünsche von Stadt und Land und des Ortschaftsrates Sandweier.
Mitte November bringen die Tage eine Zeit unter 10 Grad. Teilweise mit Regen.
Zum 90. Geburtstag beglückwünschte Ortsvorsteher Wolfram Birk, Fau Manhild Ullrich Mitte November und überbrachte Urkunden von Stadt und Land.

2021

Der Januar begann mit Kälte und Schnee um den 17.1.2021.
Der Virus hielt die Bevölkerung immer noch im Griff. Die Gaststätten sind immer noch geschlossen. Außer Außerhausverkauf. Auch die Friseure und Körpernahe Dienstleiter mussten ihre Betriebe geschlossen halten.
Die älteren Mitbewohner über 60 Jahre erhielten je drei FFP 2 Masken. Weitere Schutzmasken sollen sie gegen ein Entgeld von 2 Euro mit einem Schreiben der Krankekassen erhalten.
Alle Veranstaltungen und Übungsabende sind weiterhin abgesagt.
Das Kreisimpfzentrum nimmt am 22.1.2021 seine Arbeit im Kurhaus Baden-Baden auf.
Die Gutscheine für die FFP 2 Masken wurden den ersten älteren Mitbürgern zugesandt.
Im Januar feierte das Ehepaar Ingeborg und Karl-Heinz Heite das Fest der goldenen Hochzeit. Herr Ortsvorsteher Wolfram Birk gratulierte gerne für Stadt und Land.
Der Monat Januar endete mit viel Regen, der Schnee war durch die höheren Temperaturen schon wieder weg. Tage bis zu 11 Grad. Es war zu warm für die Jahreszeit.
„Rathausstürmung light“ im Sitzungssaal der Ortsverwaltung mit Trennwand mit dem prinzenpaar Nadine I. und Marco II.
Der Februar begann auch wieder mit Regen und um die 4 Grad.
Die Corona-Pandemie ist zwar mit den Zahlen etwas zurück gegangen, aber immer noch nicht so das die Kindergärten und Schulen öffnen konnten.
Leider gab es immer noch Personen die sich nicht an die Beschränkung des Landes auf eine Person bei Besuchen in einem anderen Haushalt gehalten haben. Vernunft und Einsicht über dies gefährliche Virus Fehlanzeige.
Die letzten Tage des Februars bringen Wärme bis in den März. Teilweise bis zu 16 Grad.
Die 30 Zone wird Richtung Baden Oos um etwa 120 m verlängert.
Um den 7. März wieder kalte Nächte bis zu Frost. Aber Sonnenschein.
Die Geschäfte dürfen ab 8. März wieder unter Coronaauflagen öffnen. Gaststätten weiterhin nur Außer-Haus-Verkauf möglich. Auch die Eisdiele in Sandweier hat seit Ende Februar wieder offen, (Außer-Haus-Verkauf ist möglich).
Im Bereich Oberwaldstraße, Oberfeldstraße und Feldstraße wurden Markierungen auf den Gehwegen für neue und zusätzliche Straßenbeleuchtungen aufgebracht. Die Stromanschlüsse sollen über die schon vorhandene Freileitungen für die Straßenbeleuchtung erfolgen.