Unser Heimatmuseum – Rückschau und Ausblick 1993

Unser Dorf ist von alters her Wallfahrtsort, seine kirchliche religiöse Vergangenheit ist von großer Bedeutung. Daher war es sinnvoll, wenigstens zwei Räume des Jagdhauses der Ausstellung alter z. T. vergessener wertvoller Gegenstände aus dem sakralen Bereich zur Verfügung zu stellen. Auch hier ist ein eindrucksvoller Anfang gemacht worden. Ein Wechsel in den Exponaten ist vorgesehen. Vieles muß restauriert und hergerichtet werden. Dankbar vermerke ich an dieser Stelle die gut funktionierende Zusammenarbeit zwischen Pfarramt mit Stiftungsrat und dem Heimatverein bzw. der Museumskommission.

Was ist nun noch geplant? Das Gebiet der Ortsgeschichte soll weiter ausgebaut werden. Hier sollen wir versuchen, das Leben und Wirken unserer Vorfahren mit gezielten Einzelexponaten deutlich zu machen.

Schrank-Heimatmuseum-Ortsgeschichte-204x300 in Unser Heimatmuseum - Rückschau und Ausblick 1993

Ortsgeschichte

Sie sollen neben der eigentlichen Ortsgschichte mit Schriftstücken und alten Plänen vor allem aus den Bereichen Haushalt und Handwerk stammen, wobei wir auf Ihre Mithilfe, liebe Bürgerinnen und Bürger, angewiesen sind. Doch werden wir angesichts der beschränkten Möglichkeiten ganz gezielt vorgehen müssen. Nicht jedes „alte“ Stück ist für unser Museum geeignet. Auch dabei ist ein öfterer Wechsel in den Exponaten geplant und auch sinnvoll, weil so unser Heimatmuseum lebendig bleibt. Es wird immer wieder etwas Neues zeigen können. Aber Geduld ist angebracht.

Ein Raum im Obergeschoß des Jagdhauses ist für spezielle Ausstellungen vorgesehen. Hier sollen auch die örtlichen Vereine bei besonderen Jubiläen die Gelegenheit erhalten, sich selbst und ihre Vereinsgeschichte darzustellen. Frühzeitige Absprachen mit dem Träger des Museums sind gegebenenfalls sinnvoll und angezeigt.

Seiten: 1 2 3 4


Kommentare wurden geschloßen.