Unser Hock am 23.09.2012 Zeitungsbericht im BT

Heimatgeschichte für die Zukunft bewahren

Heimatverein in Sandweier erinnert beim Hock 2012 an seine 25-jährige Geschichte.

Von Conny Hecker-Stock. In der Ausgabe Badisches Tagblatt/Nr. 223 vom 25. September 2012

Unter reger Teilnahme der Bevölkerung feierte Sandweier am Sonntag ein doppeltes Jubiläum – vor einem Vierteljahrhundert wurde der Heimatverein Sandweier gegründet, seit 20 Jahren findet der traditionelle Hock am Heimatmuseum statt.

Heimatmuseum-IMG 3836-gr-600-300x225 in Unser Hock am 23.09.2012 Zeitungsbericht im BT

Heimatmuseum

Drückt man ein Auge zu, dann lässt sich sogar für das Festareal so eine Art halbrundes Jubiläum basteln, denn das ehemalige Jagdhaus des Markgrafen, in dem das heutige Heimatmuseum untergebracht ist, wurde vor 410 Jahren erbaut. Mit einem Gedichtvortrag gedachte Wendelin Klumpp der wechselvollen Geschichte des Häuschens. Lange war das einstige Jagdhaus in Privathand. Als es 1988 von seinen letzten Bewohnern verlassen wurde, konnte die Idee des Heimatvereins nach einem ansehnlichen kleinen Museum realisiert werden. Im Jahre 1993 wurde die Eröffnung mit einer Urkunde besiegelt, ohne die jährlichen Unterhaltszahlungen der Stadt könnte das Gebäude jedoch nicht für die Gemeinde zugänglich gemacht werden. Im Sandweierer Ortschaftsrat war bereits lange vorher die Idee aufgekommen, Heimatgeschichte aufzuschreiben und für die Zukunft zu bewahren. Ein Gedanke, der besonders Karl Bruckner und Guido Müller am Herzen lag, als unterstützender Organisator brachte sich Friedrich Gantner ein. Bei soviel geballter Iniziative lag die Gründung eines Heimatvereins nahe, der im September 1987 von 24 Personen aus der Taufe gehoben wurde. Aus Anlass des jetzigen 25. Jubiläums haben die Aktiven des Vereins in vielen Stunden ihrer Freizeit große Teile der Ausstellung renoviert und das Heimatmuseum zum Teil neu eingerichtet.

Hock-2012-Ausstellung-IMG 3632-300x225 in Unser Hock am 23.09.2012 Zeitungsbericht im BT

Ausstellung Küchenbereich mit neuen Möbeln

Im Rahmen des Hocks nahm der Vorsitzende Florian Gantner eine besondere Ehrung vor. Von den einstigen Gründungsmitgliedern sind noch 15 in Sandweier ansässig, die alle mit einer Urkunde bedacht wurden: Klaus Findling, Erwin Hatz, Rudolf Hofmann, Wendelin Klumpp, Gerd Kühl, Kurt Liebenstein, Klaus Maas, Reinhold Mayer, Daniel Merkel, Karin Fierhauser-Merkel, Walter Mühlfeit, Anton Peter, Franz Reiss, Anton Schulz, Jürgen Schneider und Siegbert Schindler.

Hock-2012-Ehrung-Gr Ndungsmitglieder-600-300x229 in Unser Hock am 23.09.2012 Zeitungsbericht im BT

Gründungsmitgliederehrung 23.09.2012

Für letzteren hatte Florian Gantner noch eine besondere Überraschung parat. Für seine mehr als 23-jährige Tätigkeit als zweiter Vorstand wurde er zum Ehrenmitglied ernannt, insbesondere in Anerkennung seiner besonderen Verdienste, um Heimatpflege und Heimatkunde. Auch bei der jetzigen Neuordnung des Heimatmuseums hatte er sich in besonderer Weise verdient gemacht. Schindler zeigte sich gerührt von dieser ihm unerwarteten Ehrung, zollte aber gleichzeitig dem Vorstandsteam um Gantner seine Anerkennung für die geleistete Arbeit.

Ehrenmitglied-Siegbert-Schindler-2012-214x300 in Unser Hock am 23.09.2012 Zeitungsbericht im BT

Ehrenmitglied Siegbert Schindler 2012

Die Parforcehornbläser Iffezheim umrahmten die Feier, nach einem bunten Bilderbogen über die 25-jährige Geschichte ging der Hock wieder in den gemütlichen Teil über.

Jagdhornbl Ser-aus-Iffezheim-Hock-2012-300x154 in Unser Hock am 23.09.2012 Zeitungsbericht im BT

Jagdhornbläser aus Iffezheim beim Hock 2012

Während des Hocks konnte die Bevölkerung die Gemälde-Ausstellung des Ehrenmitgliedes des Heimatvereins Reinhold Mayer in der oberen Fläche des Ökonomiegebäudes besuchen.

Hock-2012-IMG 3821-600-300x225 in Unser Hock am 23.09.2012 Zeitungsbericht im BT

Ehrenmitglied Reinhold Mayer vor seinen Bildern

Anm. Auch die Freunde des Heimatvereins Medicus aus Lichtenau besuchten mit mehreren Personen den Hock.

Bilder ©Gerhard Ledwina

Bericht in der BNN

Bericht Hock 2012 in der BNN


Kommentare wurden geschloßen.